Bis zum Jahr 2030 soll im schweren Straßengüterverkehr etwa ein Drittel der Fahrleistung elektrisch erbracht werden. Für die Erreichung dieses Klimaschutzziels ist die Transformation von Fahrzeug- und Infrastrukturbranche in einer erheblichen Geschwindigkeit notwendig. Wichtige Schritte zur Umsetzung der Maßnahmen des „Gesamtkonzepts klimafreundliche Nutzfahrzeuge“ sind bereits gegangen worden.

Mit dem Fortschrittsbericht gibt das BMDV einen Überblick über die bestehenden Aktivitäten, beschreibt aktuelle Entwicklungen und gibt einen Ausblick auf die nächsten Schritte für den Markthochlauf klimafreundlicher Nutzfahrzeuge.
Zukünftig wird das BMDV:

  • das integrierte Maßnahmenpaket aus Fahrzeugförderung, Steuerung des Infrastrukturaufbaus sowie Schaffung eines zielgerichteten regulatorischen Rahmens grundsätzlich weiterverfolgen.
  •  aufgrund der sich beschleunigenden Marktentwicklung und den regulativen Anforderungen sowohl ein initialen Ladenetzes für Lkw im Jahr 2023 ausschreiben wie auch den Aufbau eines Grundnetzes an öffentlich zugänglicher Wasserstofftankinfrastruktur für Nutzfahrzeuge vorantreiben.
Fortschrittsbericht (PDF)